Auf dem Surfbrett stehend die Donau erkunden

Der Stand Up Paddling-Boom geht weiter – am Meer, auf Seen oder Flüssen. SUP, so die Abkürzung, ist der neue Lieblingssport vieler Sonnenliebhaber. Längst hat SUP auch die Domstadt erreicht. Wer Lust hat, die Donau oder andere Gewässer in der Region auf eigene Faust zu erkunden, ist bei Kainz Boote in der Wöhrdstraße 28-30 in Regensburg goldrichtig. Denn die Profis verleihen das SUP stunden- oder tageweise. Neben einer fachmännischen Einweisung für Neueinsteiger gibt es obendrauf noch wertvolle Tipps – etwa, wo es die besten Locations gibt. Das Stand Up Paddling (SUP), auch Stehpaddeln oder Stand Up Paddle Surfing genannt, ist eine Wassersportart, bei der ein Sportler aufrecht auf einer Art Surfbrett steht und mit einem Stechpaddel paddelt. Übrigens: Vom Kajak bis zur Yacht: Kainz Boote ist der ideale Wegbegleiter beim Einstieg in den Wassersport. Dort findet man Kajüt-, Sport-, Schlauch-, Arbeits-, Angel-, Aluboote, Außen- und Innenbordmotoren, Zubehör und vieles mehr. Bei Kainz in Regensburg, entstanden aus der im Jahre 1931 gegründeten Elektrofirma, kümmert man sich seit 1965 um Boote aller Art. Vom An- und Verkauf von Neu- und Gebrauchtbooten bis zu Service, Reparaturen und Zubehör. Kainz Boote verfügt über eine eigene Steganlage mit Gastliegeplätzen im Herzen der Altstadt von Regensburg. Mehr Infos: www.kainz-boote.de; Tel.: 0941/560586.