Ist ein Wasserbett im Sommer nicht viel zu warm? Ganz klare Antwort: Nein!

Regensburg – Experten wie Gerhard Kern von Betten Kern (Dr.-Gessler-Straße 12a) werden im Sommer oft gefragt, ob es nicht zu warm sei, im Wasserbett zu schlafen, denn das Wasserbett ist ja beheizt. Die ganz klare Antwort ist nein. Warum? Gerhard Kern: „Das Wasserbett wird auf 26 Grad beheizt, beziehungsweise, Sie können die Temperatur des Wasserbettes auf 26 Grad stellen. Stellen Sie sich jetzt vor, wenn Sie zum Beispiel in einer Dachgeschosswohnung wohnen und es in ihrem Schlafzimmer 30 Grad warm ist. Was passiert dann mit einer normalen Matratze? Sie wird auch 30 Grad warm. Das heißt, sie schlafen dann auf einer 30 Grad warmen Matratze. Kein Wunder, dass es Ihnen dann zu warm ist. Jetzt stellen Sie sich vor, Sie schlafen in einem Swimmingpool mit Wasser, das 26 Grad warm ist. Was ist dann der Fall? Ganz genau, das Wasser wirkt kühlend.“ Ergo: Es ist also definitiv nicht wärmer, sondern kühler, im Wasserbett im Sommer zu schlafen! Da passt es gerade wie die Faust aufs Auge, dass es bei Betten Kern eine große Sommeraktion gibt; Kunden können dabei von sensationellen 30 bis 50 Prozent auf Betten und Wasserbetten profitieren. Öffungszeiten: Mo. bis Fr. von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr. Mehr Infos: www.betten-kern.com; Tel.: 0941/29093493.