Wirtschaft (Anzeigen)

70 Jahre Top-Mode: Pogo im Regensburger KÖWE-Einkaufszentrum

Karlheinz Pogoretschnik Foto: pogo

Zukunft hat bei Pogo schon immer Tradition

70 Jahre Top-Mode: Wer sich von den Marken Opus und Someday, in einmalig große Auswahl in Regensburg, überzeugen möchte, der sollte einen Abstecher zu Pogo ins KÖWE-Einkaufszentrum unternhemen. Esprit, StreetOne, S.Oliver, Cecil, Monari und viele Mode-Marken mehr. Wer zu POGO kommt, der bekommt Qualität und das seit nunmehr 70 Jahren. Eine Erfolgsgeschichte Made in Kösching bei Ingolstadt. Gegründet wurde das Modehaus von den Eltern von Geschäftsführer Karlheinz Pogoretschnik. Dort betrieben sie eine eigene Schneiderei, welche die Pogoretschniks jedoch in den 1970er Jahren in ein Modehaus umgewandelt haben. „Es gab immer größere Modehäuser und Konfektionen von der Stange. Das war für unsere Maßschneiderei leider wenig produktiv“, so Karlheinz Pogoretschnik. Die Idee selbst ein Modehaus zu eröffnen, wurde geboren. Nach seinem Studium in den USA hat Karlheinz Pogoretschnik den Familienbetrieb übernommen und weiter ausgebaut. Zum Stammhaus in Kösching kamen Filialen in Ingolstadt, Abensberg, Kelheim und im KÖWE Einkaufszentrum in Regensburg dazu. Die Regensburger Filiale bietet seinen Kunden dabei Einkaufsvergnügen auf 500 Quadratmetern. „In Regensburg ahben wir ohne Übertreibung die größte Auswahl für Bekleidung im Contemporary-Style.“ Der zeitgemäße Kleidungsstil überzeugt in Farben und Schnitt. Darum lohnt es sich immer bei Pogo vorbeizuschauen und sich vom geschulten Personal beraten zu lassen. „Wir wollen keine Kunden, sondern Gäste begrüßen und mit unserem Service und unserer Beratung eine Textil-Freundschaft entstehen lassen“, so Karlheinz Pogoretschnik. Mehr Infos: www.absolut-pogo.de.

  1. Wolfgang Sturm

    weiterhin viel Erfolg 🙂

Schreibe eine Antwort