Am 30. August wird das analoge Kabelfernsehen in Regensburg auf digital umgestellt

Regensburg – Analoges Kabelfernsehen gehört ab dem 30. August der Vergangenheit an. In vielen Teilen der Republik ist die Umstellung auf das digitale Fernsehen bereits passiert. Nun also ist auch Regensburg an der Reihe. Wolfgang Brich, Medimax-Marktleiter, rät, schon jetzt zu reagieren und sich mit dem passenden Equipment auszurüsten.

Von Matthias Dettenhofer

Kein Signal und ein schwarzer Bildschirm. Das erwartet die Regensburger ab dem 30. August, wenn sie bislang ihr TV-Programm noch analog empfangen. Denn ab diesem Zeitpunkt wird auf digitales Fernsehen umgestellt. Doch trifft es wirklich jeden? „Nein“, sagt Wolfgang Brich Geschäftsführer der Medimax-Filiale in den Regensburg Arcaden. „Wer über DVB-T- oder Satelliten-Anschluss schaut hat kein Problem. Einzig, wer seinen Fernseher direkt an der TV-Dose in der Wand angeschlossen hat, der wird sehen, dass er nichts sieht.“ Das gilt im übrigen auch für das Radio. Hier verhält es sich gleich wie beim Fernsehen. Doch was kann man tun, damit man auch weiterhin problemlos seine Lieblings-Soaps, die Sportschau oder spannende Blockbuster genießen kann? „Radio und Fernsehen gehten dann nur noch digital. Man braucht dazu einen DVB-C-Receiver. Dieser wandelt das Signal aus der Dose so um, dass es der Fernseher verarbeiten kann.“ Wer jedoch ein neues TV-Gerät besitzt, der kann Glück haben und ein solcher Receiver ist schon serienmäßig verbaut. „Da helfen wir unseren Kunden jedoch gerne weiter. Einfach mit der Gebrauchsanweisung des Gerätes bei uns vorbeischauen und schon wissen Sie, ob es digital geeignet ist“, so Brich. Übrigens, weiß der Experte, „es kann auch sein, dass bei Geräten, die schon jetzt digital laufen, der Bildschirm schwarz bleibt. Aber keine Angst, dann muss man einfach den Sendersuchlauf neu aktivieren, da sich eventuell die Frequenz geändert hat.“

Erol Ramadani, Abteilungsleiter Unterhaltungselektronik bei Medimax in den Arcaden, hat schon jetzt eine große Auswahl an Digital-Receivern auf Lager

Wer sich einen Receiver kaufen möchte, der sollte das bald tun, denn Brich befürchtet, dass die Umstellung doch einige Regensburger kalt erwischen und es so am 30. August und den Folgetagen zu einem enormen Andrang um die Receiver kommen kann. „Lieber schon jetzt reagieren und sich entspannt beraten lassen!“