Die langjährige Oberpfälzer Abgeordnete und Staatsministerin Emilia Müller in einem ungewöhnlichen Interview

München – Mit dem Ende der Legislaturperiode nähert sich für die gebürtige Schwandorferin Emilia Müller der Abschied aus dem Maximilianeum und der CSU-Landtagsfraktion. Als Hommage auf die Mitgliedschaft im Bayerischen Landtag (2013-2018) hat die Fraktionszeitschirft „Herzkammer“ die Abgeordnete und Staatsministerin a. D. zum Fotoshooting gebeten. Das Besondere: Nach zahllosen Gesprächen, Debatten und Diskussionen im Landtag sind die Aussagen diesmal wortlos. Fotos und Interview : „Herzkammer“ www.herzkammer.bayern/08/zentral