Wenn die Bewegung schwerfällt

Westend Apotheke berät zu natürlichen Heilmitteln bei Arthrose und Co.

Regensburg – Das ist heute schon fast die Regel: Morgens aufstehen, mit dem Auto zur Arbeit, stundenlanges Sitzen am Arbeitsplatz, abends noch schnell mit dem Auto den Einkauf erledigen und dann müde nach Hause. Zeit für Bewegung an der Luft oder Sport bleibt oft keine.
Bei unseren Urgroßeltern und Großeltern sah das noch anders aus. Oft begann der Alltag mit einem langen Marsch zur Schule oder in die Arbeit. Die Konsequenzen für unseren Bewegungsapparat sind oft weitreichend: Während damals die Erkrankungen des Bewegungsapparats relativ selten waren, gehören diese heutzutage schon fast bei zwei von drei Personen zum Alltag – und das immer früher. Arthrose und Gelenkverschleiß machen die Runde. Auch der Knochenaufbau bekommt durch mangelnde Bewegung schon im Kindesalter immer weniger Anreize.
Gerade bei dem schönen Herbstwetter raten Dr. Ulrike Striepling und das Team der Westend Apotheke in der Hedwigstraße 31-33 einfach öfters einmal zu einem Spaziergang an der frischen Luft.
„Es gibt so viele Möglichkeiten, etwas für den Bewegungsapparat zu tun und ihn zu unterstützen“, so Striepling. Wichtig sind eine vitalstoffreiche Ernährung, die Regulation des Säure-Basen-Haushalts, der Aufbau des Bindegewebes oder die Reduktion des Entzündungsgeschehens im Körper.
Im Rahmen der Beratungswochen „Gelenke“ stehen die Mitarbeiter der Westend Apotheke gerne für Fragen rund um das Thema bereit.
Mehr Informationen : Tel.: 0941/206060.