Im Dienst für die Menschen

35 Jahre in Ostbayern: Die Johanniter laden zum Tag der offenen Tür

Regensburg – Einsatzfahrzeuge, Rettungshunde, Erste Hilfe und jede Menge Spaß für die Kleinsten – wenn die Johanniter feiern, dann aber richtig! So wie an diesem Sonntag, den 30. September. Dann feiert nämlich der Rettungsdienst sein 35-jähriges Bestehen in Ostbayern.

Von Mario Hahn

Wer am Sonntag noch nichts vor hat, der sollte zum Tag der offenen Tür bei den Johannitern gehen. Von 11 bis 17 Uhr in der Regionalgeschäftsstelle, Wernberger Straße 1 im Industriegebiet Regensburg-Haslbach, wird das Jubiläum gefeiert.
Bei der Fahrzeugschau besteht die Möglichkeit, einen Rettungswagen, einen Krankentransportwagen, einen Behindertentransportwagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, ein Einsatzmotorrad sowie weitere Fahrzeuge aus dem Fahrdienst und dem Katastrophenschutz zu besichtigen. Auch in der Notrufzentrale stehen die Türen offen: Alle Notrufe der Johanniter-Hausnotrufkunden in Bayern werden dort an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr bearbeitet. Insgesamt gehen im Jahr gut 1.000.000 Meldungen ein. Die Notrufzentrale können die Besucher stündlich besichtigen – inklusive simuliertem Notruf. Treffpunkt ist beim Haupteingang. Auch die Rettungshundestaffel zeigt an diesem Tag bei Aufführungen ihr Können. Dabei wird eine spannende Vermisstensuche nachgestellt. Beim kostenlosen Vitalcheck kann man zudem seine Gesundheit von den ehrenamtlichen Helfern testen lassen. Bei der Demonstration des Defibrillators mit Herz-Lungen-Massage gibt es die Möglichkeit, die eigenen Erste-Hilfe-Kenntnisse unter Beweis zu stellen. Dabei wird auch an die kleinen Gäste gedacht: Hüpfburg, Popcornmaschine, Kinderschminken oder Kinderyoga und vieles mehr – langweilig wird es nicht. Mehr Infos unter Tel.: 0941/46467-101.