Wann:
12. April 2018 um 20:00
2018-04-12T20:00:00+02:00
2018-04-12T20:15:00+02:00
Wo:
Jazzclub im Leeren Beutel
Bertoldstraße 9
93047 Regensburg
Deutschland
Preis:
AK 18,- €, VV 17,- €, E 16,- €, S & S 10,- €, M 10,- €

Das KAMA QUARTET wird zu den führenden und innovativsten Formationen der hiesigen Jazzszene gezählt. Das Album „A Love Supreme / Universal Tone“ entstammt der Idee des Gitarristen Nils Pollheide. Als Gast konnte das Quartett den indonesischen Perkussionisten Nippy Noya, einer der bekanntesten Conga-Spieler-Legenden in Europa, gewinnen. Es wurde in diversen Magazinen und Radiosendern, u.a. als eines der „Besten Alben des Jahres 2016“ (Die Zeit) gefeatured. Mit dem erfrischend andersartigen groovigen Stilmix aus Modern Jazz mit Funk- und Rockeinflüssen und akustischen Parts hat sich das Katharina Maschmeyer Quartet (KA MA Quartet) mittlerweile deutschlandweit einen Namen gemacht. Nach drei regulären Studioalben und einer live Vinyl LP veröffentlicht das Quartett, welches eine der „eindrucksvollsten Live-Bands des Landes“ genannt wird [JazzPodium], im September 2016 erstmalig ein Tribute Album. Als Gast für die Produktion konnte das Quartett den indonesischen Percussionisten Nippy Noya, einer der bekanntesten Conga-Spieler/Legenden in Europa, gewinnen. Zu hören gibt es neben neuer Kompositionen des Quartetts Neuinterpretationen von John Coltrane´s legendärer Suite „A Love Supreme“. Diese wird von dem feinnervig und spielfreudig agierenden Quartett + special guest mit sehr eigenem, offenem und abwechslungsreichen Bandsound umgesetzt. „Jazz, der mit so viel ausgelassener Lust am Leben leichtfüßig auf der Demarkationslinie von improvisierter Musik und funkinfiziertem Rock tänzelt, ist heute immer noch ein absolutes Novum.“ [JazzPodium]

Foto: Christoph Giese