Regensburg – Vom smarten City-Coupé für Singles bis hin zum praktischen Van für Kind und Kegel samt Vierbeiener fährt der regionale Fachhandel wieder handverlesene Gelegenheiten im Gewerbepark Regensburg auf.
Überdenken können potentielle Käufer ihre Entscheidung zwischen dem effizienten Hybrid-Modell, dem Stromer zu Spezialkonditionen oder dem klassischen Antriebskonzept bei einem Abstecher in die Street Food-Area oder beim Weißwurst-Frühstück (Sonntag ab 10 Uhr) mit einem Paar Eschenwecker-Weiße, Breze, süßem Senf und Weißbier bzw. einem alkoholfreien Getränk für sparsame zwei Euro. Allerdings gilt der Zusatz „Solange der Vorrat reicht“ für dieses Extra zum Jubiläum ebenso wie für die schlank kalkulierten Angebote in den Ausstellungsbuchten.
Unschlagbar günstige Einzel-stücke kauft man also besser kurzentschlossen direkt vom Messe-Stand weg. Bei der alljährlichen Autoschau findet man aber auch viele kompetente Ansprechpartner an einem Platz, die gern persönliche Termine an den Folgetagen für die detaillierte Beratung vom Finanzierungs- oder Leasingangebot bis hin zum Vollkaskoschutz vereinbaren: Egal, ob es um Tageszulassungen, EU-Importe, neuwertige Fahrzeuge aus Flottenbeständen oder das aktuelle Modell mit Zubehör-Paket zum Premieren-Preis geht.
Das Programm rund um die moderne Mobilität reicht von A wie Alfa bis Z wie Zoll, der wieder seine beliebten „Spürnasen“ von der Leine lassen wird. Um die 30 Autohäuser und Servicepartner haben sich Stellplätze entlang der Gewerbepark-Ringstraße gesichert, wo man zwei Tage lang von 10 bis 17 Uhr unverbindlich Probesitzen und das Platzangebot bis zum Kofferraum ebenso checken kann wie die Ausstattung. Wobei selbst für das beste Stück eine strikte Altersgrenze gilt: Die Autos aus erster Hand dürfen maximal sechs Jahre alt sein.