Jahn Regensburg blickt nach oben

In der 3. Liga steht der 23. Spieltag an. Der SSV Jahn Regensburg empfängt ab 14 Uhr den FSV Frankfurt zum Duell in der heimischen Continental Arena.

Die Mannschaft um Jahn-Trainer Heiko Herrlich könnte mit einem Heimsieg tatsächlich die Verbindung zu den oberen Tabellenplätzen herstellen. Nach dem starken Auftritt in Halle (1:1 Anm. d. Red.) sind die Oberpfälzer 2017 bislang ungeschlagen und sollten nach drei Unentschieden so den ersten Dreier des Jahres einfahren.

Doch der Gegner aus Hessen steht mächtig unter Druck. Trainer Roland Vrabec nimmt seine Spieler nach der deftigen 0:3-Pleite am vergangenen Wochenende in die Pflicht, um ein Abrutschen des Zweitliga-Absteigers in die Abstiegsregion zu verhindern.

Das Hinspiel in Frankfurt endete mit 1:1 Unentschieden.