Drei Neue, zwei sind schon weg

Eisbären Regensburg: Personalkarussell beim Eishockey-Oberligisten dreht sich

Regensburg – Nico Kroschinski, Matteo Stöhr und Davide Vinci erhalten zur Saison 2018/2019 einen Vertrag für die erste Mannschaft. Die Regensburger Nachwuchscracks zeigten bereits über mehrere Jahre gute Leistungen für das DNL-Team des EVR und gehörten dort zu den Leistungsträgern. Auch in ihren ersten Oberliga-Einsätzen konnten sie durch Einsatz, Tempo und Spielwitz überzeugen.
Des Weiteren haben die Eisbären auch zwei Abgänge zu vermelden: Jason Pinizzotto wird mit 36 Jahren seine aktive Eishockey-Karriere beenden. Der gebürtige Kanadier kann mit 90 Einsätzen in der DEL und über 500 Spielen in der zweithöchsten Liga Deutschlands auf eine tolle und erfolgreiche Karriere zurückblicken. In seiner ersten und gleichzeitig letzten Saison für die Domstädter konnte Pinizzotto 61 Punkte in 51 Spielen beisteuern.
Außerdem wird Kevin Schmitt die Eisbären verlassen. Der zuverlässige Verteidiger, der sämtliche Regensburger Nachwuchsmannschaften durchlief, war in den vergangenen Jahren eine wichtige Stütze in der Defensive und überzeugte stets durch seine Konstanz und sein faires Spiel. Aus beruflichen Gründen kann er nun nicht mehr genug Zeit aufwenden und beendet seine Oberliga-Laufbahn. In 278 Spielen in Deutschlands dritthöchster Spielklasse und davon 203 Partien für die Domstädter, erzielte der gebürtige Amberger 56 Punkte. Kevin Schmitt wird sich ab nächster Saison dem ERSC Amberg in der Landesliga anschließen.
Damit stehen mit peter Holmgren, Nikola Gajovsky, Sebastian Alt, Leopold Tausch, Peter Flache und eben Kroschinski, Stöhr und Vinci acht Akteure für kommende Spielzeit fest.