Hält die Siegesserie der Legionäre?

Vier Siege zum Saisonauftakt / Nun erwarten die Regensburger Baseballer Meister Heidenheim

Regensburg – Die Baseballer der Buchbinder Legionäre Regensburg sind fulminant in die neue Saison gestartet. Nach vier gespielten Matches grüßt das Team um Cheftrainer Kai Gronauer von der Tabellenspitze der 1. Bundesliga Süd. Doch der nächste Härtetest steht schon an diesem Wochenende an. Mit den Heidenheim Heideköpfen gastiert der Deutsche Meister in der Armin-Wolf-Arena.

Von Matthias Dettenhofer

„Wir haben früh Druck ausgeübt und nicht locker gelassen“, freute sich Coach Kai Gronauer nach dem beeindruckenden 18:0-Kantersieg gegen die Mannheim Tornados am vergangenen Wochenende. Und auch wenn Eine deftige Klatsche, welche der alte Süd-Rivale nicht auf sich sitzen lassen wollte. Das zeigte sich schon tags darauf in Speil zwei des Doubleheaders, als die Regensburger einem 0:2-Rückstand hinterherschalgen mussten. Erst ein 2-Run-Homerun von Jonathan Heimler brachte die Wende zum 3:2-Sieg.
Gronauer: „Auch wenn wir nicht den Baseball gespielt haben, den wir können, war es eine tolle Teamleistung. Wir haben gekämpft und zusammengehalten.“ Ein Sonderlob gabs für Pitcher-Neuzugang Bill Greenfield. „Er bestätigt unsere Erwartungen.“
Doch nun warten an diesem Samstag (18 Uhr) und Sonntag (14 Uhr) die beiden Vergleich mit dem amtierenden Deutschen Meister, den Heidenheim Heideköpfen. Auch die Gäste haben bisher noch keine Partie verloren und reisen mit einer Bilanz von 3:0-Siegen an die Donau. „Wir wissen wie stark Heidenheim ist, aber es gibt keinen Grund, nicht mit Selbstvertrauen und Zuversicht in diese Partien zu gehen“, so Gronauer.