Die Preußen kommen

15.10.: Jahn Regensburg empfängt Union Berlin

Nach dem ersten Heimspielsieg will die Jahn-Elf am Sonntag gegen Union Berlin nachlegen. Anpfiff in der Continental Arena ist um 13.30 Uhr. Es wurden bereits 8.000 Karten verkauft.

Von Mario Hahn

Das 2:1 daheim gegen Braunschweig war eine Befreiung, das 0:2 in Sandhausen eine Woche darauf genau das Gegenteil. Die Jahn-Elf ließ dort die notwendige Durchschlagskraft vermissen. Wie im Blizz prophezeit arbeitete Achim Beierlorzer unter der Woche an der Offensive seiner Mannschaft. „Wir wollen uns belohnen für unsere Art und Weise, Fußball zu spielen“, erklärte der Jahn-Trainer. Ob die Einheiten fruchten, erfährt man am Sonntag, wenn Union Berlin in der Domstadt weilt. Bisher gab es sieben Pflichtspielbegegnungen zwischen beiden. Dabei schnitt Union besser ab und gewann vier Mal. Der Jahn erzwang zwei Mal ein Remis und konnte in der Saison 2003/04 sogar mal gewinnen. Ein Dreier am Sonntag würde dem Jahn sehr weiterhelfen, könnte er sich doch dadurch im Mittelfeld der Tabelle festbeißen. Das wird aber kein Spaziergang, gewann die Elf von Trainer Jens Keller die letzten beiden Spiele und sind nach einer Schwächephase wieder zurück in der Spur. Doch mit seinen tollen Fans im Rücken kann der Jahn Berge versetzen.