Regierungspräsident Axel Bartelt dankt für ihren Einsatz

Regensburg. Ein gutes neues Jahr wünschten die Sternsinger der Dompfarreiengemeinschaft St. Emmeram/St. Ulrich bei ihrem traditionellen Neujahrsbesuch an der Regierung der Oberpfalz. Regierungspräsident Axel Bartelt bedankte sich für die Segenswünsche und lobte das Engagement der Sternsinger: „Euer Einsatz ist vorbildlich und verdient besondere Anerkennung. Mit dem Geld, das ihr in eurer Freizeit sammelt, kann vielen Menschen, insbesondere Kindern, denen es nicht so gut geht, auf der ganzen Welt geholfen werden. Dafür danke ich euch herzlich.“

Zum 60. Mal sind rund um den 6. Januar 2018 bundesweit Sternsinger unterwegs. Das diesjährige Leitwort lautet „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“. Alle 27 deutschen Bistümer beteiligen sich an der weltweit größten Solidarkation, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren – 2017 waren es allein in Deutschland rund 300.000 Mädchen und Jungen sowie rund 90.000 Begleitende aus 10.328 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten. Mit den gesammelten Spenden – die Gesamtsumme seit Beginn der Aktion Dreikönigssingen im Jahr 1959 beläuft sich auf über eine Milliarde Euro – können jährlich mehr als 1.600 Projekte für Not leidende Kinder weltweit unterstützt werden. Träger der bundesweiten Aktion sind das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).