Mit der Spende über 13.500 Euro an das Kinderzentrum St. Vincent wird ein Bodentrampolin gebaut / Jeder kann mitspenden

 

Regensburg – Sie tun’s schon wieder. Das ist auch gut so. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr spenden Regensburger Apotheker bereits zum zweiten Mal mit insgesamt 13.500 Euro eine große Summe – dieses Mal an das Kinderzentrum St. Vincent – und beweisen damit erneut, dass ihr Herz an der richtigen Stelle sitzt.

Von Mario Hahn

„Wir helfen! Das ist unser Motto“, betont Josef Kammermeier, Sprecher der hiesigen Apotheker und Inhaber der Stadtpark-Apotheke. Aus diesem Grund starteten er und viele seiner Kollegen im Advent eine besondere Aktion: die an der Aktion teilnehmenden Apotheker verzichten auf Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden und bereiten dafür lieber Kindern und Jugendlichen eine Freude. „Denn es gibt Menschen, die es einfach mehr brauchen“, so Kammermeier über die Beweggründe.

Mit dem Kinderzentrum St. Vincent im Stadtsüden von Regensburg, Johann-Hösl-Straße 4, haben die Apotheker dann auch eine Institution gefunden, die viel Gutes tut und Unterstützung gut gebrauchen kann. Derzeit leben und lernen rund 245 Kinder und Jugendliche in der Fördereinrichtung.

Ein großer Herzenswunsch von den Kindern und Jugendlichen war ein Bodentrampolin mit entsprechender Sitzmöglichkeit. „Mit dieser tollen Weihnachtsüberraschung und gewaltigen Spende über 13.500 Euro wird dieser Wunsch dank der Apotheker endlich Wirklichkeit. Vergelt’s Gott“, bedankte sich Wolfgang Berg, Gesamtleiter der Fördereinrichtung.

Auf die Idee mit dem Bodentrampolin kamen Laura und Fabian vom Kinder- und Jugendparlament des Kinderzentrums. „Wir duften in den letzten Ferien auf einem Bauernhof schon mal so ein Trampolin ausprobieren – und jeder war total begeistert.“ Im nächsten Frühjahr, wenn das Wetter wieder besser ist, soll der Bau am Sportplatz beginnen. „Natürlich sind dann auch die Apotheker eingeladen, auf dem Trampolin herumzutoben“, versprach Berg.

Auch Sie können spenden

Zusätzlich zu den Spenden der Apotheken besteht für Kunden die Möglichkeit, die Aktion bis einschließlich Lichtmess (2. Februar) zu unterstützen. Dazu haben die beteiligten 27 Regensburger Apotheken – insgesamt gibt es im Stadtgebiet 49 Apotheken – Spendenboxen aufgestellt. Gerne können Mitbürger und Kunden ihren Beitrag leisten und die bereits jetzt respektable Summe erhöhen. Die Apotheken und das Kinderzentrum St. Vincent sagen ein herzliches Vergelts’s Gott dafür!