Das Kinderhaus „Königsmäuse“ hat sich einen lange gehegten Traum erfüllt: einen Ruheraum. Im sogenannten Traumland finden die rund 60 Kinder des Kindergartens und der -krippe der Parität Bayern nach dem Toben jetzt Entspannung und Ruhe. Auch die Sparkasse Regensburg hat mit einer Spende geholfen, das Traumland zu verwirklichen. Mit dem Geld wurde eine Wassersäule mit wechselnden Farben gekauft. Als kleines Dankeschön dafür haben die Königsmäuse mit ihrer Leiterin Anja Hofmann und Erzieherin Christine Mailänder jetzt in der Sparkassen-Filiale Königswiesen-Süd vorbeigeschaut. Dabei hatten sie selbst gebastelten Schmuck für den Weihnachtsbaum. „Das ist eine tolle Überraschung“, freuten sich Filialleiter Albert Sauerer und seine Mitarbeiter, die den Baum zusammen mit den Kindern behängten. Demnächst macht sich Sauerer selbst ein Bild vom Ruheraum der Kinder-Betreuungsstätte, die sich für die Zukunft rüstet. Die Königsmäuse in Regensburg sind gerade auf dem Weg, ein integratives und inklusives Kinderhaus zu werden.