Wunderbare Volksfestgaudi

Zwischenbilanz der Regensburger Herbstdult fällt positiv aus

Tolle Gäste, friedliche und familiäre Stimmung, fast keine Raufereien, obwohl der Gerstensaft in Strömen fließt… nur das teilweise heiße Wetter sowie die Tatsache, dass zum Monatsende das Geld nicht so locker sitzt, trübten ein wenig die Halbzeitbilanz der Regensburger Herbstdult. Trotzdem sind sich alle einig: „Mit unserer Regensburger Dult spielen wir in der Champions League!“

Von Mario Hahn

Manchen war es zu heiß, manche waren noch im Urlaub und bei manchen ging zum Monatsende schlicht hin das Geld aus… dennoch sind die Verantwortlichen mit der ersten Woche der Herbstdult zufrieden, insbesondere, weil die meisten ab dem 1. September wieder „etwas flüssiger“ sein dürften. Auch sollte das Wetter in der zweiten Dultwoche mit milderen Temperaturen um die 20 Grad die positiven Erwartungen vollauf bestätigen.

Auch die beiden Festwirte, Michael Hahn und Alfred Glöckl, konnten sich über reges Treiben in den Festzelten freuen (so kamen beispielsweise zur Heiligen Messe am Sonntag mehr als 500 Menschen) – und beide sind sich sicher, dass es so weiter gehen wird. „Weil wir den Besuchern auch viel bieten.“ Wohl wahr, das Programm für kommende Woche kann sich sehen lassen.

So wird etwa am 3. September „20 Jahre Weizenbier im Glöckl-Zelt“ mit sensationell günstigen Preisen gefeiert. Und am 6. September wartet der „Bayerische Abend und Hut-Tag mit der Kapelle Josef Menzl“. „Wer mit einem bayerischen Hut kommt, bekommt eine Halbe Weizen gratis“, sagt Alfred Glöckl.

Auch im Hahn-Zelt ist jede Menge geboten. Beispiele gefällig? Die „Ladies Night“ am 7.9. mit „Erwin und die Heckflossen“ sowie günstigen Preisen (Ein Glas Prosecco für nur 1,50 Euro) und die „Flirt-Dult“ am 9.9. Hier findet wohl jeder seine Dult-Romanze.

Die Regensburger Herbstdult (bis 10. September) ist in diesem Jahr, weil Bundestagswahl ist, auch politisch. So spricht Martin Schulz, Kanzlerkandidat der SPD, am 8.9. ab 14.30 Uhr im Glöckl-Zelt. Einen Tag später, dieses Mal im Hahn-Zelt, macht Claudia Roth ab 11 Uhr, für ihre Partei Bündnis 90/Die Grünen, Werbung. Last but not least sorgt Hubert Aiwanger, Chef der Freien Wähler, am 10.9. ab 10.30 Uhr für politische Stimmung im Glöckl-Zelt.

Aber eines ist auch klar: Abseits der gemütlichen Festzelte locken rasante Fahrgeschäfte, tolle Buden, bayerische Schmakerln sowie die unverwechselbare Warendult auf das größte Volksfest in Regensburg. Wer da nicht dabei ist, ist selber schuld!

Mehr Informationen über das Programm in den Festzelten und Reservierungen: www.hahnzelt.de bzw. www.gloeckl.net.