Seit Jahrzehnten bringt sich Rupert Karl (mi.) im sportlichen Bereich ein. Vom Stadtjugendring erhielt er nun die höchste Auszeichnung, die in der bayerischen Jugendarbeit vergeben wird. Foto: K. Seitz