Natürliche Hilfe bei Arthrose

Heilpraktikerin Barbara Schütz aus Neutraubling behandelt naturheilkundlich

Neutraubling – Mehr als 400.000 künstliche Gelenke pro Jahr werden in Deutschland eingesetzt. Das belegt eine Statistik der Universität Freiburg. Trotz High-Tech-Medizin treten dabei viele Komplikationen auf. Doch es gibt Alternativen: Seit über 15 Jahren behandelt Barbara Schütz Arthrose-Patienten naturheilkundlich.

Von Mario Hahn

Mit einem pulsierenden Magnetstab und Infrarot-Laser wird an den Gelenken sanft gearbeitet, mit dem Ziel, die Entzündungen zurückzudrängen und das Gelenk mit seinem Knorpel wieder aufzubauen. Unterstützend wirken dabei auch eine besonders entwickelte homöopathische Arthrose-Einreibung, die Ausleitung von Säurekristallen und eine von Barbara Schütz speziell entwickelte manuelle Therapie. „Patienten empfinden dies sofort als Wohltat“, so die Heilpraktikerin.
Übrigens: Die Expertin ist am Montag ganztägig – von 8.30 bis 18 Uhr – telefonisch erreichbar.
Mehr Infos bei Barbara Schütz unter Tel.: 09401/5260969 bzw. www.barbara-schuetz.de.

Mit einem pulsierenden Magnetstab und Infrarot-Laser wird an den Gelenken sanft gearbeitet
Foto: schütz/tine kirchmeyer fotografie

 

Arthrose-Vorträge

Am 23.1. um 13.30 Uhr, im Gemeinschaftshaus in Heimbuch; Eintritt 2 Euro.

■ Am 30.1. um 13.30 Uhr im Pfarrheim in Brennberg; Eintritt 2 Euro.

■ Am 6.3. um 13.30 Uhr im
Kulturkeller in Pielenhofen; Eintritt 2 Euro.