200 Schüler in 19 Teams aus ganz Süddeutschland treten am kommenden Samstag, 18. Februar, beim Roboterwettbewerb FIRST LEGO League an der OTH Regensburg gegeneinander an.

Erst Anfang Dezember 2016 fand der Regionalentscheid des internationalen Roboterwettbewerbs FIRST LEGO League (FLL) an der OTH Regensburg statt. Jetzt geht es Schlag auf Schlag weiter: Am kommenden Samstag, 18. Februar, findet das Semifinale mit insgesamt 19 Schülerteams – immerhin 200 Schüler – aus dem Raum Süddeutschland statt. Und am Freitag, 3., und Samstag, 4. März, findet dann erstmals das zweitägige Finale Zentraleuropa an der OTH Regensburg statt.

Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs lautet „Animal Allies: Beziehungen zwischen Mensch und Tier erforschen“. An der FLL nehmen Schüler zwischen 9 und 16 Jahren teil. Beide Veranstaltungen finden am Standort der OTH Regensburg in der Galgenbergstraße 30, im Foyer Maschinenbaugebäude und im Hörsaal A 001 statt. Jeweils ab 12 Uhr sind die Robot-Games, das „Herzstück“ der FLL, öffentlich. Zuschauer sind willkommen. Organisator ist stets Dipl. Päd. Univ. Armin Gardeia von der Jungen Hochschule der OTH Regensburg.