Zeitreise in Laabers Vergangenheit

Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „Kultur.Erbe“ findet bei freiem Eintritt am Samstag, 14. April, ab 19 Uhr in der Aula bzw. Mehrzweckhalle der Mittelschule Laaber (Am Kalvarienberg 2) die Ausstellungseröffnung „Laaber in den 1950er Jahren“ statt.

Anlässlich der Ausstellung mit Bildmaterial und typischen Gegenständen aus den 1950er Jahren, wie einer Musikbox, berichtet Christa Sienel über die Erlebnisse des Flüchtlingsbuben Erich. Karl Hammerl gibt zudem Einblicke in das wirtschaftliche und kulturelle Leben in diesem Jahrzehnt. Das Lebensgefühl dieser Zeit vermittelt ab 20 Uhr die Band „VierUndOane“ in der Mehrzweckhalle, wo unter dem Motto „Schön war die Zeit“ das Tanzbein geschwungen wird.

Veranstaltet wird die Ausstellung vom Markt Laaber mit seinem Ortsheimatpfleger Karl Hammerl, der es als seine Aufgabe sieht, die Ortsgeschichte zu bewahren und sie immer wieder bewusst zu machen. So soll an diesem Wochenende Geschichte auf unterhaltsame Weise vermittelt werden. Mehr Infos: www.markt-laaber.de.