Bierpreis als Gaudi-Garant

Gäubodenvolksfest in Straubing begeistert mit Nostalgie-Areal

Seit Freitag befindet sich Straubing wieder im Ausnahmezustand. Das Gäubodenvolksfest verwandelt den Festplatz Am Hagen in die größte Party-Meile Ostbayerns. Einen großen Anteil an der Top-Stimmung hat der moderate Bierpreis von 9,15 Euro pro Maß. Freunde der guten alten Zeit können sich auf dem 8.000 Quadratmeter großen Nostalgie-Areal austoben.

Von Matthias Dettenhofer

Einmal das Rad der Zeit zurückdrehen. Einmal feiern wie unsere Urgroßeltern. Die Macher des Straubinger Gäubodenvolksfestes erfüllen den Besuchern genau diesen Wunsch. Der nostalgische Festbereich lockt mit Fahrgeschäften aus Großvaters-Zeiten. Zuckerwagen, eine Berg- und Talbahn wie vor 70 Jahren sowie ein „Nostalgie Circus“ bieten ein besonderes Flair. Ein eigenes Festzelt komplettiert die schnörkellos-authetische Stimmung.

„Ein Trumm vom Paradies“ – also ein Stück Paradies – sei das Gäubodenvolksfest, formulierte es einmal der Heimatdichter Max Peinkofer. Was das Straubinger Gäubodenvolksfest in seiner Atmosphäre, der Stimmung und der Anziehungskraft gegenüber allen anderen Dulten, Kirmesveranstaltungen und Volksfesten quer durch die Republik so einmalig und anziehen macht: Trotz Festzelt-Gaudi mit insgesamt rund 27.000 Sitzplätzen, Adrenalinschub in Mega-Loopings auf über 30 Fahrgeschäften abseits des Historischen Bereichs und spektakulärem Unterhaltungsprogramm mit mehr als 100 Kapellen hat das Gäubodenvolksfest in seiner 205-jährigen Geschichte bis heute den Urcharakter als gemütliches und zünftiges Traditionsfest und als Treffpunkt der Niederbayern seine ursprünglichen Wurzeln erhalten.

800.000 Maß Bier werden beim diesjährigen Gäubodenvolksfest noch bis 21. August in Straubing wohl voraussichtlich wieder den Durst der erwarteten rund 1,4 Millionen Besucher löschen, schätzen die Festwirte. Voraussetzung: das Wetter spielt mit. Damit die kühle Maß, ob pur oder als Radler, schmeckt, haben in diesem Jahr die Festwirte den Bierpreis in Straubing so moderat wie möglich gehalten. Zwischen 9,10 und 9,15 Euro kostet die Maß 2017. Das sind rund 20 Prozent weniger auf dem diesjährigen Oktoberfest in München.

Mehr Infos zum Gäubodenvolksfest und zur Ostbayernschau: www.gaeubodenvolksfest.de sowie www.ostbayernschau.de.

 

Mit agilis zum Fest

Damit die Bierzeltfans sicher zum zweitgrößten Volksfest Bayerns hin und wieder nach Hause kommen, fährt agilis bis Montag, 21. August einen Sonderfahrplan. Vor allem in den späten Abend- und frühen Morgenstunden fahren zusätzliche Züge zwischen Straubing und Plattling bzw. Regensburg. Zurück nach Regensburg kommen die Nachtschwärmer um 23.27 Uhr, 0.53 Uhr, 1.37 Uhr bzw. 2.14 Uhr. Mehr Infos: www.agilis.de.