Fahrer festgenommen und der Polizei übergeben

Ein nicht alltäglicher Aufgriff gelang vor kurzem den Zöllnern der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus des Hauptzollamts Regensburg. Auf einem Autobahnparkplatz nahe Waidhaus überprüften die Beamten einen 37-jährigen Osteuropäer, der mit einem getunten Sportwagen mit britischer Zulassung aus Tschechien eingereist war. Auf Befragen gab der Mann an, das Fahrzeug nach England überführen zu wollen. Dieser Aussage schenkten die erfahrenen Zöllner jedoch keinen Glauben und nahmen Fahrer und Fahrzeug genauer unter die Lupe. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass der Mann kein unbeschriebenes Blatt war und noch eine fast zweijährige Resthaftstrafe in Deutschland zu verbüßen hat. Ebenso zeigten sich beim Abgleich der Fahrzeugdaten große Ungereimtheiten hinsichtlich der Fahrzeugzulassung und des Versicherungsschutzes. Die Zöllner nahmen den Mann vorläufig fest und übergaben ihn, zusammen mit dem Fahrzeug, zur weiteren Sachbearbeitung zuständigkeitshalber an die Polizeiinspektion Waidhaus.