Am Dienstag, 13.12.2016, 16:05 Uhr verursachte ein Pannen-Pkw auf der BAB A3 zwischen der Anschlussstelle Universität und dem Autobahnkreuz Regensburg eine erhebliche Verkehrsbehinderung. Der Pkw war auf Grund eines technischen Defektes auf dem mittleren von drei Fahrstreifen stehen geblieben und nicht mehr fahrbereit. Weil bei dem Pannenfahrzeug Fahrzeugflüssigkeiten ausliefen, wurde die Autobahnmeisterei Pollenried und die Freiwillige Feuerwehr Regensburg Harting zur Absicherung und Fahrbahnreinigung verständigt. Die BAB A3 war dadurch nur einspurig befahrbar und es bildete sich bis zur Freigabe der Autobahn A 3 im Feierabendverkehr ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Wörth/Wiesent.